S P E N D E N

Jeder Taler schenkt ein Lächeln.

Sehr geehrte Damen und Herren  

                                        

Jeder Taler schenkt ein Lächeln – Das ist mein Anliegen.

Ich möchte mich bei Ihnen vorstellen. Mein Name ist Cocktelia und

ich bin ein Klinikclown. Ich wirke in den Kinderkliniken in Köln

und Viersen und besuche kontinuierlich wöchentlich schwer kranke

Kinder, die eine lange Behandlungsperiode durchleben müssen und ihre

nicht immer anwesenden Eltern vermissen. So vermittele ich diesen

Kindern durch mein Auftreten ein Hauch „magischer Lebensfreude“

und Freundschaft. So erleben sie für einige Stunden Spaß und Freude

und ihr Lachen lässt sie ihren Schmerz vergessen und neuen Lebensmut

finden.

Durch meine Arbeit versuche ich den Alltag dieser Kinder, der durch

Chemotherapie, chirurgische Eingriffe und Bestrahlungen oft langwierig

und sehr belastend ist, ein wenig aufzuhellen und sie zum Lachen zu

bringen, sodass diese Kinder in ihrer teils hoffnungslosen Lage Glücks-

gefühle erleben können. Die Dankbarkeit, die diese Kinder mir zeigen,

sei es ein Lächeln oder ein strahlender Blick, ist für mich von unschätz-

barem Wert.

Aber davon kann ein Clown leider nicht leben. Der Klinikclown lebt von

Spenden der Fördervereine der Krankenhäuser. Leider ist es immer noch

nicht die Regel, dass der Klinikclown angestellt wird – nein, wir sind

„freischaffende Künstler“ und deshalb auf weitere Spenden

 angewiesen.

Ihre Spende – seien Sie versichert – ist gut angelegt und zaubert bei

den Kindern ein Lächeln hervor, vermittelt Fröhlichkeit und ein

bisschen Glück.

                                                                D a n k e

 

 

 

Zweckgebunden an Clown Cocktelia

 

Förderverein Kinderkrankenhaus Amsterdamerstr. e.V.

Thomas Gemein

51067 Köln

Stadtsparkasse Köln

Konto.Nr. 11002953

BLZ. 37050198

 

 

Kinderklinik St. Nikolaus Viersen

Förderverein

Rüdiger Kürten

Deutsche Bank Viersen

Konto. Nr. 8086084

BLZ. 31470024

 

 

 

 

Ein Clown wirkt wie Aspirin nur doppelt so schnell.

Tausend Dank für die Spenden.